Allergieinformationen

Die Allergie

Was ist eine Allergie?

Eine Allergie ist eine überschiessende Abwehrreaktion des Immunsystems auf an sich harmlose Umweltsubstanzen. Das Immunsystem kann bei den allergieauslösenden Stoffen nicht zwischen „gefährlich“ und „ungefährlich“ unterscheiden.
Im Prinzip kann jede Umweltsubstanz ein Allergieauslöser (Allergen) sein. Beim Einatmen dieser Stoffe (Inhalationsallergene oder Aeroallergene) kann es zu einer Atemwegsallergie kommen. Aber auch die Berührung bestimmter Substanzen (Kontaktallergene) kann unter Umständen zu allergischen Reaktionen führen.

Allergie

Allergen (Bsp.)

Symptome

allergische Rhinitis und/oder Konjunktivitis

Pollen, Hausstaubmilben, Schimmelpilze, Tierhaare

wässriger Ausfluss aus der Nase, verstopfte Nase, salvenartige Niesanfälle, Juckreiz in Nase und/oder Rachen

allergisches Asthma

Hausstaubmilben, Pollen, Tierhaare, Schimmelpilze

Atembeschwerden mit Beklemmungsgefühl im Brustkorb, trockener Husten, pfeifender Atem, Kurzatmigkeit

atopische Dermatitis

Metalle, Kosmetika, Konservierungsmittel

trockene Haut , Schwellungen, hartnäckiger Juckreiz

Nahrungsmittelallergie

Garnele, Erdbeere, Ei, Milch, Nüsse

Magen-Darm-Beschwerden oder Durchfall, hartnäckiger Juckreiz

Insektengiftallergie, Medikamentenallergie

Bienengift, Wespengift,
Penicilline

Hautreaktionen, Quincke-Ödem

Unterschiedliche Ursachen

Die Ursachen für diese Fehleinschätzung des Immunsystems sind u. a. eine erblich bedingte genetische Veranlagung sowie bestimmte Einflussfaktoren in der Kindheit und den späteren Lebensjahren. So haben mehrere aktuelle Studien gezeigt, dass ein Zusammenhang zwischen der Luftverschmutzung und dem Auftreten von Atemwegsallergien und Asthma besteht.